Bewegungsmelderschaltung- keiner weiß Bescheid


  • Liebe Community,

    wir bauen aktuell ein Fertighaus in dem Eltako Aktoren verbaut sein werden und wir Rolladen wie auch Lichter mit Schaltern und dem Wibutler betätigen können.
    Vormals hatte mich das Thema nicht interessiert, als dass ich Google, Amazon, Apple nicht noch mehr in meine Privatsphäre bzw. in mein Haus hätte blicken lassen wollen.
    Mittlerweile bin ich aber vollkommen Smarthome begeistert und mit Wibutler als Zentrale und "sicherem" deutschem Produkt total angetan.

    Nun zu meiner Frage die uns nach Wochen leider weder Experten des Fertighausherstellers noch der verbauende Elektriker** zufriedenstellend beantworten konnten** (da seltsamerweise auch noch nie Enocean BeWeMe verbaut..).

    AUSSENBELEUCHTUNG - INTELLIGENTE SCHALTUNG VIA SMARTER BEWEGUNGSMELDER:

    Wir wollen draußen normale Terassenleuchten haben und oben am Haus Flutlicht-Strahler die individuell programmierbar, schaltbar sein sollten:

    1. Nach Bewegung gehen beliebig viele Lampen an. Der WiButler schaltet dann z.B.
      den Aktor aktiv von Strahler 1 oder 1 + 2 oder 1 + 2 +x ?
    2. Leuchten kann man auf Dauer-An stellen
    3. Leuchten soll man dauerhaft auch deaktivieren können, also dass sie nicht via BeWeMe angehen (z.B. Flutlicht, wenn man auf der Terrasse sitzt)

    Welchen BeWeMe für draußen brauchen wir? Wie ist dieser zu programmieren?
    Eie WiButler kompatiblen Eltako sind alle mit "Innen" bezeichnet (?).
    lassen sich diese einfach via Wibutler verbinden?

    Herzlich Dank im Voraus und beste Grüße,
    Frank

  • Also die programmierung ist kein Problem. Du definierst ja in der Regel

    Wenn Bewegung Dann lampe 1, 2 oder 3 (oder eben alle) an.
    Wenn diese nicht gelten soll, kannst du hier Uhrzeiten definieren oder Gebäudeprofile auswählen in denen diese Regel nicht greift. Wie lange die Leuchten anbleiben kannst du am Aktor definieren (Dauerhaft an oder Einschaltdauer z.b. 20 minuten)

    Bewegungsmelder für draußen gibt es, glaube ich einen von Eltako.Jedoch haben EnOcean-Bewegungsmelder oft eine komische Rückfallverzögerung, so dass ich empfehlen würde einen konventionellen Bewegungsmelder zu nehmen und ein UP-Funksendemodul von Eltako dran zu hängen.

    Ich hoffe ich konnte helfen

  • @darthbright Hallo darthbright,

    besten Dank. Das ist auf jeden Fall schon mal äußerst hilfreich!

    Die Programmierung 1,2,3.. klingt so wie ich es mir vorgestellt habe. Das ist super .
    Die Info - einfach Aktivitäts-Uhrzeiten einzustellen um damit die Bewegungsmelder indirekt zu deaktivieren, ist enorm wertvoll. Wenn wir also abends auf der Terrasse sitzen wollen ohne das ständig der Bewegungsmelder das Flutlicht aktiviert, könnte man z.B. die „An Zeit“ des Bewegungsmelders auf z.B. 1 Stunde von 14:00 – 15:00 Uhr stellen und hätte diesen damit für die restlichen 23 Stunden deaktiviert. Das habe ich so richtig verstanden, oder?

    Uns sagte man um ein Dauer-Aus haben zu können bräuchte man für die Lampe mit angedachtem integriertem BeWeMe (5x1,5 Kabelanschluss) die bereits beide per Aktor ins Wibutler System eingebunden sind, nochmal zusätzlich einen Extra Aktor für 150€ um es den BeWeMe deaktivieren zu können. Das konnte ich mir nicht vorstellen.
    Oder –
    Man würde eine der 4 Szenen derart (dauerhaft) programmieren müssen. Fand ich auch schade für dieses meines Erachtens doch nicht so schwer zu bewältigende Thema sein sollte und weil man die Szenen sicherlich anderweitig gebrauchen könnte (Alarmanlage etc.)

    Szene programmieren entspricht dann vermutlich deiner zweiten Lösung was Du mit „Gebäudeprofile“ meintest?

    Zur "Rückfallverzögerung" bei (Eltako) Enocean BeWeMe muss ich nochmal nachfragen. Es brauch also seine Zeit bis diese auslösen? Diese würden meines Verständnisses zum WiButler funken, oder? Der wäre bei uns wenige Meter entfernt Innen, aber an der Außenwand platziert.

    Mit Funksendemodul meinst Du vermutlich so etwas:
    https://www.wibutler.com/products/details/582c392eedbfc490068b458e#product-tabs ?

    Ich überlege wo das Funkmodul dann hingebaut werden würde und wohin es funkt?
    Wir haben die Hauptaktorzentrale im Keller und meines Verständnisses in EG und OG Kästen mit Umverteiler Aktoren zu denen die Kabel dieser Etagen verlaufen. Dort würde dieser dann platziert werden? Der konventionelle BeWeMe am Kabel schaltet dann diesen und dieser funkt zum Wibutler im OG oder zur Antenne?
    Sorry wegen den vielen Fragen . Ich glaube ansonsten das System recht verstanden zu haben, aber diese Thematik erfordert denke Erfahrung und Fachwissen.

  • Moin @frank2020,

    Die Programmierung 1,2,3.. klingt so wie ich es mir vorgestellt habe. Das ist super .
    Die Info - einfach Aktivitäts-Uhrzeiten einzustellen um damit die Bewegungsmelder indirekt zu deaktivieren, ist enorm wertvoll. Wenn wir also abends auf der Terrasse sitzen wollen ohne das ständig der Bewegungsmelder das Flutlicht aktiviert, könnte man z.B. die „An Zeit“ des Bewegungsmelders auf z.B. 1 Stunde von 14:00 – 15:00 Uhr stellen und hätte diesen damit für die restlichen 23 Stunden deaktiviert. Das habe ich so richtig verstanden, oder?

    ganz genau. Bzw. genaugeneommen deaktivierst du dabei natürlich nicht den BWM sondern nur die Regel "wenn bewegung - dann an"

    Szene programmieren entspricht dann vermutlich deiner zweiten Lösung was Du mit „Gebäudeprofile“ meintest?

    exakt.

    Zur "Rückfallverzögerung" bei (Eltako) Enocean BeWeMe muss ich nochmal nachfragen. Es brauch also seine Zeit bis diese auslösen? Diese würden meines Verständnisses zum WiButler funken, oder? Der wäre bei uns wenige Meter entfernt Innen, aber an der Außenwand platziert.

    Damit meint es die Zeit in der der BWM von "Bewegung" auf "keine Bewegung" wechseln kann. Erkennt der EnOcean-BWM Bewegung, hatte ich es in einem Fall mal, dass er ca. 10 -15 Minuten gebraucht hat um festzustellen, dass keine Bewegung mehr vorhanden ist, das kann, je nach Anwendungsfall, natürlich zu Schwierigkeiten führen.

    Mit Funksendemodul meinst Du vermutlich so etwas:
    https://www.wibutler.com/products/details/582c392eedbfc490068b458e#product-tabs ?

    jawoll

    Ich überlege wo das Funkmodul dann hingebaut werden würde und wohin es funkt?
    Wir haben die Hauptaktorzentrale im Keller und meines Verständnisses in EG und OG Kästen mit Umverteiler Aktoren zu denen die Kabel dieser Etagen verlaufen. Dort würde dieser dann platziert werden? Der konventionelle BeWeMe am Kabel schaltet dann diesen und dieser funkt zum Wibutler im OG oder zur Antenne?

    Das Gerät kannst du im Prinzip verbauen wo du möchtest. Natürlich ergibt es am meisten Sinn, wenn es direkt zum BWM kommt (tiefe UP-Dose, bzw. Elektronik-Dose), wenn diese eh noch nachgerüstet werden müssen. Es funkt dann zum wibutler und wird entsprechend eingelernt (hier also die Reichweiten beachten). Dann kannst du die Regel erstellen wie oben beschrieben.

    Sorry wegen den vielen Fragen . Ich glaube ansonsten das System recht verstanden zu haben, aber diese Thematik erfordert denke Erfahrung und Fachwissen.

    Ich hoffe ich konnte zu deiner Zufriedenheit antworten. Wenn noch was ist, sag Bescheid.

  • Hier findest du nochmal das Produkt im wibutler Shop. Unten findest du auch ein Dokument mit Montagehinweisen

    https://shop.wibutler.com/beleuchtung/bewegungsmelder/101/eltako-bewegungsmelder-binaereingang-fsm61-uc

  • Global Moderator

    Hallo @frank2020

    wir heißen dich herzlich in der wibutler-Familie willkommen und wünschen dir eine tolle Zeit in/ mit deinem neuen Zuhause.

    Deine Fragen konnte @darthbright ja schon super beantworten. Vielen Dank an dieser Stelle für die tolle Unterstützung.

    Liebe Grüße
    euer wibutler-Team

  • Hi Darthbright,

    sorry war die Tage etwas verhindert.
    Alles bestens, herzlichen Dank für deine Antworten. Extrem hilfreich.

    Ich zwar zwischenzeitlich schon mal auf dem falschen Pfad und dachte erfreut man könnte das auch via Integration des Philips Hue BeWeMe (zigbee) in den Wibutler arrangieren, las hier dann aber im Forum und anschließend in der Kompatibilitätsliste, dass das nicht möglich ist. Sas warf wieder zurück.

    Aber durch die durch Dich beschriebenen Vorgehensweise ist das mit EnOcean Technik ja alles bestens machbar, Super.

    Beste Grüße, Frank

  • p.s.
    ich glaube, dass Du damit nicht nur mir, sondern auch vielen anderen geholfen hast