Smart metering mit zwei Zählern und PV


  • Moinsen.

    Die neue wibutler App hat ja jetzt einen schönen Reiter zum smart metering/ Verbrauchsüberwachung. Jetzt bin ich kein Fan von Zwischensteckern, sondern will die Daten lieber direkt am Zähler abgreifen.
    In meinem Fall von zwei getrennten Zählern (Wärmepumpe und Haushalt) wobei der Haushaltszähler ein Zweirichtungszähler mit IR und S0- Schnittstelle ist, und zukünftig noch ne PV Anlage mitzählt, und der WP-Zähler noch zwischen HT und NT unterscheidet.

    Jetzt gibt's von Eltako z.b. Bauteile, die diese Informationen für den RS485, bzw gfvs aufbereiten... Davon ist aber außer dem fwz14-65 nix kompatibel mim wibutler. Und das Ding ist auch noch Strunzdoof, und kann z.b. keine Einspeisung erkennen. Zudem bräuchte ich dann 6 Stück davon, das wird dann zu kostspielig...

    Wie kann man denn sowas sonst umsetzen?
    Und, wie bereitet die App diese umfangreicheren Informationen mit Einspeisung und HT/NT grafisch auf?

  • @mithras witzig, ich hab exakt dieselbe Konfiguration an Zählern 😀 und mich würde es genauso interessieren das über wibutler auswerten zu können!

  • Da schliesse ich mich an. Ich würde gerne die Leistung der Solaranlage für die Steuerung der Verbraucher verwenden. Und damit muss irgendwie der Solarertrag in den Wibutler. Dann wäre es möglich zu schalten. Wenn Solarleistung größer als dann Verbraucher XY einschalten

  • @mithras

    ich habe das bei mir mit dem Eltako FSDG14 und dem AIR gelöst damit kann man einen ehz-Zähler auslesen und weiß nach anlegen von einer "Lieferungsregel" wann und wieviel in das EVU-Netz eingespeist wird und kann dann z.B. einen Heizstab ansteuern.
    Allerdings braucht das Gateway eine Spannungsversorgung aber da ich sowieso mehrere Ein- und Ausgänge Zentral verwalte und das FAM14 verwende war das in meinem Fall kein Problem.

    Gruß uneufer

  • fsdg14 benutze ich auch, nur fehlt im Wibutler die Möglichkeit die anzeigen zu trennen der Addiert alles zusammen.