Akku-/Batteriestatus Raumthermostate (Afriso)


  • Hallo zusammen,

    nachdem nun auch in meinem Haushalt der WiButler eingezogen ist, habe ich auch direkt eine Anregung, wobei es sein kann, dass ich direkt auf dem Holzweg bin. Es geht um den "Akku-Zustand/Batteriezustand der Raumthermostate".

    Ich habe Produkte der Firma Afriso verbaut, welche primär durch Solar versorgt werden, zur Unterstützung gibt es aber auch eine kleine CR1632, die in den dunkleren Jahreszeiten das Thermostat unterstützt.

    Sehr gerne würde ich erfahren, wie der Akku-/Batteriezustand des jeweiligen Raumfühlers ist. Wie sonst kann ich feststellen, ob das Thermostat nun auf Solar oder auf Batterie läuft und wann ich die Batterie wechseln muss ???

    Vielleicht könnt Ihr mal mit Afriso darüber sprechen. Andere Geräte anderer Hersteller im tieferen Preissegment können das (angeblich).

    Gruß

    Guido

    Mit digitalen Grüßen

    Guido Weis

  • @sonnenhang sagte in Akku-/Batteriestatus Raumthermostate (Afriso):

    Hallo zusammen,

    nachdem nun auch in meinem Haushalt der WiButler eingezogen ist, habe ich auch direkt eine Anregung, wobei es sein kann, dass ich direkt auf dem Holzweg bin. Es geht um den "Akku-Zustand/Batteriezustand der Raumthermostate".

    Ich habe Produkte der Firma Afriso verbaut, welche primär durch Solar versorgt werden, zur Unterstützung gibt es aber auch eine kleine CR1632, die in den dunkleren Jahreszeiten das Thermostat unterstützt.

    Sehr gerne würde ich erfahren, wie der Akku-/Batteriezustand des jeweiligen Raumfühlers ist. Wie sonst kann ich feststellen, ob das Thermostat nun auf Solar oder auf Batterie läuft und wann ich die Batterie wechseln muss ???

    Vielleicht könnt Ihr mal mit Afriso darüber sprechen. Andere Geräte anderer Hersteller im tieferen Preissegment können das (angeblich).

    Gruß

    Guido

    Da kann ich nur zustimmen!
    Bin nicht zufrieden mit meiner Raumtemperatur-Steuerung bestehend aus Afriso FT und 3 Stellantrieben von Oventrop (Aktor MH CON B).
    Obwohl es Kommunikation zwischen wibutler und FT gibt (jedenfalls ändert sich der Zeitstempel unter "Letztes Telegramm") ändert sich die Temperatur am Sensor nicht wie erwartet. Leider findet sich keine Aussage über den Zustand des FT (Batterie ausreichend bzw. Solarversorgung ausreichend).
    Weiss jemand in welchen Zyklen die "Temperatur am Sensor" gemessen und an den wibutler gemeldet wird?
    Kann hierzu leider nirgends eine Angabe finden.

    Gruß, Juergen

  • @juergenfuchs also wissen tue ich es nicht. Ich selbst nutze einen Sensor von eltako (tf-ftsb) hier bemängel ich auch den aktualisierungszyklus des wibutler bzw. die Ausgabe, obwohl das Intervall auf 5 Minuten steht.
    Meine Beobachtung ist, dass die Aktualisierung ca. im 1/4 Stundentakt erfolgt, die Ausgabe aber oft hängt.
    Durch mangelnde manuelle Aktualisierung der Ausgabe in der App kann man sich nur abmelden und wieder anmelden, um hier auf Nummer sicher zu gehen.

  • Hallo zusammen,

    ein vorweg: Ich bin Laie !!! Leider habe ich hier beimir auch so das ein oder andere Problem (sehr nett ausgedrückt).
    Aber ich kann ich mitteilen, was ich so gelernt habe (Ich habe den WiButler mit Afriso-Produkten im Einsatz). Korrigiert mich gerne, wenn ich irgendwo Blödsinn erzähle.
    Also:
    Der WiButtler sollte/ist die EINZIGE Intelligenz im Gesamtsystem. Aus diesem Grunde werden die Raumthermostate/Raumfühler DIREKT am WiButler angelernt,
    und NICHT an der Elektronik des Jeweiligen Heizungsetagenverteilers. Diese bekommen ihre Befehle vom WiButler.

    Zumindest das Afrisothermostat ist im positiven Sinne saudoof (ich frage mich, warum es dann so teuer ist, aber egal - anderes Thema). Das kann nämlich nur
    zwei Werte ermitteln: Die Wunschtemperatur, und die IST-Temperatur. Sorry, so nebenbei liefert er noch die Luftfeuchtigkeit, aber das interessiert gerade mal niemanden.
    Um die Kosten für den Betrieb (SOLAR) niedrig zu halten, sendet das Thermostat nur dann einen "Befehl" (ist ja eigentlich kein Befehl, sondern lediglich ne Info), wenn:
    Die Ist-Temperatur sich verändert (es wird kälter weil Fenster offen sind zum Beispiel), die Wunschtemperatur sich verändert (weil einer am Rad gedreht hat) oder aber weil 1.000 Sekunden um sind. Letzteres versuche ich als Laie zu erklären: Der WiButler nutzt die Technik einer sogenannten "Pulsfrequentemulation". Das heisst, man misst über einen fest definierten Zeitraum (1000 Sekunden/gute Viertelstunde), WIELANGE ein Ventil geöffnet wird. Dieser Wert ist mit der App ablesbar. bei 1000 Sekunden und 35% Öffnung wird das Ventil 350 Sekunden geöffnet/beströmt - wie auch immer. Nach 1.000 Sekunden wird erneut die Ist-Temperatur mit der Wunschtemperatur verglichen. Je näher die Ist-Temperatur an die Wunschtemperatur kommt, desto weniger wird "bestromt". Letztendlich "pendelt" sich die Temperatur über die Dauer dann ein, bis am Ende "nur" noch was weiss ich - 8% - angegeben wird, also 80 Sekunden. Das würde dann eine Temperatur quasi "halten". Verstanden ? Gratulation. Mich hat es Tage gekostet, das zu verstehen.

    ABER: WiButler hat in der iOS-App einen FEHLER !!!!! Wurde mir seitens des Herstellers bereits mehrfach bestätigt. Dieser Fehler führt dazu, dass nicht immer ALLE Werte in der App aktualisiert werden. Mein Beispiel (im Beisein eines Mitarbeiters von WiButler live gesehen): Temperatur wird am Thermostat verstellt, kommt nach kurzer Zeit (1-3 Minuten) in der App an, aber KEIN Telegramm wird erstellt. Anwendung schließen (nicht nur in den Hintergrund bringen. SCHLIESSEN). Neu aufrufen, Telegramm ist dann da. Sehr irreführend und ich habe das massiv gerügt. Bei Android habe ich dieses Fehlverhalten NICHT feststellen können. Kleiner interner Hinweis: Es handelt sich hier um zwei getrennte Apps, die von unterschiedlichen Programmierer-Teams verwaltet werden. Dies erklärt auch, warum beispielsweise in iOS eine Isttemperatur von 21,3 Grad angezeigt wird, unter Android gleichzeitig jedoch 21,4 Grad. Egal, Kleinigkeit, fällt aber auf, wenn man so wie ich leicht angefixt ist wegen der Probleme. Ich möchte mit meinem Post Euch unnötige Zeit ersparen, die man dadurch verbringt, dass man der Anzeige in der iOS-App glaubt..... So, das soll es gewesen sein von meiner Seite aus. Bei Fragen: Gerne-soweit ich helfen kann.

    Mit digitalen Grüßen

    Guido Weis