Coming soon: wibutler-Skill für Alexa


  • Global Moderator

    Im 1. Quartal 2018 ist es soweit: Die Sprachsteuerung über Alexa wird implementiert. Ein erster Prototyp wurde im wibutler Büro während der Feiertage schon durch den Tannenbaum getestet. Schau' es dir an und gib uns ein "Like", wenn du dich auch schon darauf freust: https://youtu.be/vcHlX1Pvjj4

    Für den ersten Release der Sprachsteuerung im Q1 sind aktuell folgende Funktionen vorgesehen:
    • Ein-/ Ausschalten (Beleuchtungsaktoren, Zwischenstecker, smarte Leuchtmittel)
    • Helligkeitssteuerung (Dimmen)
    • Farbe ändern

    Um auf dem Laufenden zu Funktions-und Softwareupdates zu bleiben, folgt einfach dem Ankündigungsthread. Hier erfahrt ihr, sobald ein neues Update bereit steht und was es enthält.

    Viele Grüße,
    euer wibutler-Team

  • Super !
    Frage sind Rolladenaktoren FSB14 auch vorgesehene ?
    Wenn ja in welchem Zeithorizont ?
    Viele Grüße

  • Hallo @wibutlersupport, nennt es undankbar, aber ich denke ihr solltet eure Ressourcen lieber darauf verwenden eine funktionierende App bereitzustellen, die sich auch adäquat benutzen lässt und in die Stabilität des Systems Zeit und Geld stecken anstatt in Spielereien wie Alexa. Meinen Tannenbaum kann ich auch über Fibaro Zwischenstecker und dem dazugehörigen Skill steuern, gleiches gilt für Philips Hue, dafür brauche ich keinen "teuren" wibutler.

    Mir ist die strategische Ausrichtung des wibutler nicht klar, entweder ich will professionelle Aktoren über Sensoren automatisiert und zuverlässig steuern oder aber ich widme mich Gadgets; mehr ist Alexa in dem gezeigten Video nicht.
    Für beide Richtungen scheint bei wibutler keine Ressource zur verfügung zu stehen. Auch wenn es von der community gefordert wurde, aber mir wäre ein stabiles System, bzw. zu erkennen das daran kontinuierlich (Updatezyklus App und Firmware) gearbeitet wird deutlich lieber, sodass ich dem wibutler auch meine Hausautomatisierung anvertrauen kann. Wenn ich nicht darauf vertrauen kann, dass meine Heizungsanlage auch im Urlaub aus ist, dann hilft mir diese Automatisierung leider überhaupt nicht, da immer ein mulmiges Gefühl bleibt.
    Fazit für mich nach aktueller Testnutzung:
    Es wirkt alles "sorry" zusammengeschustert. Wenn ich z.B. einen Fachhandwerker beauftragen muss den wibutler über eine App zu konfigurieren anstatt über eine Weboberlfäche - wie es alle anderen auch machen, die keine Spielzeuge - anbieten, dann hätte ich bei einem ganzen Haus auch direkt auf eine professioneller wirkende Lösung, wie zum Beispiel von Bab Tech setzen können; die kann übrigens Alexa schon seit langem.

  • Hallo benny,

    ehrlich gesagt, finde ich die Entscheidung von wibutler einen Alexa-Skill zu integrieren vollkommen richtig und auch konsequent. Es sollen doch DIY als auch professional Geräte miteinander kombiniert werden können sodass man nicht verschiedene Apps oder Zentralen, wie von dir angesprochen Phillips Hue oder ähnliche, zusätzlich benötigt.
    Was die Stabilität des Systems angeht, kann ich nur für mich sprechen und da muss ich sagen, dass ich damit sehr zufrieden bin. (Habe die 14er Baureihe von Eltako, ein paar Zigbee Leuchten und kleinere Gadgets verbaut)
    Die Konfiguration durch die App kann jeder finden wie er will aber in der letzten Zeit finde ich schon das Updates regelmäßig zur Verfügung gestellt werden und man sieht das kontinuierlich am system gearbeitet wird.
    Bei der Browseroberfläche gebe ich dir recht, die wäre echt praktisch.

    Beste Grüße
    Florian

  • achja, Rolladenaktoren über Alexa steuern fände ich auch echt cool

  • Global Moderator

    Hallo @benny131,

    unser Ziel ist es ein stabil laufendes und professionelles Smart Home System anzubieten, welches sowohl einfache DIY-Lösungen als auch professionelle Lösungen anbietet. Diese Unterteilung haben wir auch stets nach außen kommuniziert.

    Eine unserer Stärken sehen wir in der professionellen Heizungssteuerung (Wärmeerzeugung, Wärmeverteilung und Wärmeübergabe), welche ebenfalls mit dem wibutler realisiert werden kann und auch per Fernzugriff (aus dem Urlaub) gesteuert werden kann. Solltest du Hilfe bei der Verwaltung oder Einstellung deiner Geräte und Regeln haben, so können wir dir oder deinem Handwerker gerne weiter helfen.

    Ja, es gab in der Vergangenheit einige Fehler die aufgetreten sind und auf die uns auch die Community hingewiesen hat. Das haben wir zum Anlass genommen die Entwicklung agiler zu gestalten und regelmäßige Updates zu veröffentlichen.

    Das wir die Posts der Community zur Kenntnis nehmen und uns das Feedback wichtig ist, sieht man auch daran, dass wir Alexa als sinnvolles "Gadget" erachten und es deshalb auch in Q1 2018 zur Verfügung stellen werden.

    Durch diese Aufstellung in den beiden Bereichen DIY und PRO wollen wir auch zukünftig ein Smart Home System anbieten, welches dem Nutzer die besten Möglichkeiten und Chancen bietet.

    Den Vorschlag für einen webbasierten Zugriff haben wir schon zur Kenntnis genommen und in unsere Planungen aufgenommen: https://community.wibutler.com/topic/278/webaccess-zugriff-per-browser

    Unsere Updateinfos veröffentlichen wir übrigens auch in unserer Community unter Ankündigungen. Wie zum Beispiel hier: https://community.wibutler.com/topic/617/neu-android-app-2-0-26-1
    Schau doch mal vorbei, so bleibst du immer auf dem Laufenden.

    Viele Grüße
    dein wibutler Team

  • @florian Hi Florian,

    Ich stimme dir da auch zu, dass die interoperabilitat und dazu noch das vernetzen mit den verschiedenen Protokollen am Markt der enorme Vorteil des wibutler ist und dadurch eine größere Vielfalt zustande kommt als beim Wertbewerb. In dem Markt gibt es m.E. dann auch keine Alternativen zum wibutler. Darauf sollte sich der Hersteller nur nicht ausruhen, da das Produkt, wenn es zuverlässig läuft ein großes Potenzial hat.

    Ich nutze auch die 14er Baureihe und bin damit zufrieden. Was den wibutler betrifft, stelle ich aber auch in der Kombination öfters Ausfälle in der Darstellung fest. Es wird z.B. Der FUD14 als „An“ beschrieben obwohl dieser aus ist oder die Zeitschaltung funktioniert nicht zuverlässig. Ich habe extra nur auf eltako gesetzt, da ich auch hiervon ein großer Fan bin, stelle aber auch mit dem Partner Unzuverlässigkeiten fest.
    Vielleicht liegt auch alles nur an der Reichweite und es ist mit weiteren Repeatern behoben.

    Aber hier geht es ja um Alexa und es freut mich wenn viele das Feature wertschätzen. Ich für meinen Teil sehe andere Dinge als wichtiger an.

  • Hi benny131,

    hatte das gleiche Problem mit den Zeitregeln. Bei mir war es wie von dir vermutet auch die Reichweite. Vielleicht hast du ja auch die Möglichkeit den wibutler anders zu positionieren, dann sparst du dir die Repeater ;-)