Heizungssteuerung spielt verrückt.


  • Ich habe folgendes Problem:

    In meinem Haus sind mehre Raumfühler (Afriso FT) jeweils den Heizungsstellmotoren (Oventrop Aktor MH CON B) zugeordnet. Soweit so gut...das ganze läuft dann über einen Zeitplan mit Solltemperaturen.

    Anfangs funktionierte alles recht gut. Doch leider spinnt das System nun komplett.
    Der Raumfühler der beispielsweise dem Abstellraum zugeordnet ist und dort lauschige 22,5 Grad misst, scheint dem zugehörigen Stellventil nicht mitteilen zu können, das bei voreingestellten 19 Grad das Ventil nicht geöffnet werden muss. Das Ventil ist stattdessen voll aufgerissen (Ventilhub 100 %)... Der Heizkörper ist mächtig warm und folgich werden dort die eingestellten 19 Grad nicht erreicht, eher steigt die Temperatur...

    Ähnliches beobachte ich mit Heizkörpern im Obergeschoss. Der Fühler meldet über 23 Grad, am Afrisio FT sind aber nur 19 Grad eingestellt (auch über die app nachzusehen), trotzdem sind beide dort verknüpfte Heizkörperventile durchgehend auf 20 Prozent Hub geschaltet.

    Alle Geräte senden regelmäßig Telegramme an den Wibutler, Batterien sind voll, Geräte ansprechbar...

    Ist dies nun ein Bug?

    So, hat es jedenfalls keinen Zweck, den Wibutler, der in erster Linie meine Heizung regeln sollte dafür in Betrieb zu halten.

    Bisher versucht habe ich Neustart des Wibutlers, hatte auch die Hoffnung, das nach dem Firmwareupdate das Problem eventuell von selbst verschwindet, aber leider Fehlanzeige.

    Lustigerweise scheinen Wohnzimmer, Flur und Küche wie gewünscht geregelt zu werden. Nur halt im Obergeschoss wird immer auf 20 Prozent geheizt und im Abstellraum scheint das Ventil sporadisch auf Vollast zu gehen, wenn es Lust dazu hat.

    Falls diese Art von Fehler schon bekannt ist, wäre ich für Tipps zur raschen Abhilfe sehr dankbar.

  • Problem besteht weiter. Wäre dem Support noch immer dankbar für Hilfestellung.

    Nach mehrfachem Neustart und Änderung und Neuzuweisung der Heizungsregeln unter Service-Anmeldung, scheint nun der Abstellraum ab und an normal geheizt zu werden. Steht aber weiter unter Beobachtung.

    Im Büro sind die beiden Heizkörperventile jeweils weiter zu 20 Prozent geöffnet, obwohl die eingestellte Temperatur teils um 6 Grad tiefer gewählt ist, als gemessene Raumtemperatur.

    Ich konnte mir jetzt nur behelfen indem ich unter der Geräteverwaltung für den Aktor von Oventrop „Ventil schließen“ gewählt habe. Dann wird das Ventil letztlich geschlossen und der Heizkörper bleibt kalt.

    Aber das kann es ja nicht sein, oder?
    Wenn der Abstellraum, statt 18 Grad dann 25 Grad hat, und das Ventil dann auf 100 Prozent Durchfluss gestellt wird, dann läuft doch etwas nicht so, wie es soll. Wie erwähnt ist es im Abstellraum momentan im Griff (10 Prozent offen, bei 19,1 Grad Raumtemperatur kann ich noch halbwegs verstehen, Absenkung auf 18 Grad soll vermutlich langsam und nicht schockhaft erfolgen ), aber vorher sprang es auch völlig sporadisch und unmotiviert auf volle Heizlast, obwohl die Temperatur eh schon zu warm war und diese auch vom Afriso-Raumfühler so gemessen wurde.
    Auch hier hilft notfalls bisher nur ein „gewaltsames Schließen“ über den gewählten Punkt in der App...

    Irgendwer vom Support müsste mir doch sagen können, wo diese „Zuckungen“ denn her kommen.
    Es muss ja irgendetwas im Zusammenspiel der Komponenten durcheinandergeraten. Wenn ich wüsste, wie ich diese Fehlkommunikation unterbinden könnte, wäre mir erst einmal geholfen.
    Auch wenn es ansich zum Kopfkratzen ist, dass bei der bloßen Steuerung Wibutler-Afriso Raumfühler und Oventrop Stellmotor solche Probleme auftreten.

  • Global Moderator

    Hallo wibutlerroehl,

    die Fehlerbeschreibung lässt mehrere Möglichkeiten zu. Deshalb noch ein paar Fragen:

    • Sind die Temperatursensoren und die Stellantriebe in die richtigen/gleichen Räume einsortiert

    • sind Regeln zwischen Temperatursensor und Stellantrieb erstellt worden?

    • Wie ist die Signalstärke der Geräte?

    Mit freundlichen Grüßen
    dein wibutler Support

  • Hallo liebes Support-Team,

    zu den Fragen:

    1, ja, alles Raumbediengeräte und die dazugehörigen Stellantriebe sind jeweils den richtigen Räumen zugeordnet.

    1. Regelerstellung sieht exemplarisch momentan so aus:
      Regelname: Heizung Büro
      Erstellt ist eine Zeitregel, bei Geräteauswahl sind hier dann Stellantrieb Büro 1 und Büro 2 ausgewählt, ebenso Raumbediengerät Büro.
      Zeitregel besagt: von 00:00-15:00 bitte 19 Grad halten, ab15:00 bis zu zum Wechsel um 00:00 Uhr dann bitte auf 18 Grad runter fahren.
      3.Wie genau kann ich die Signalstärke feststellen? Bisher habe ich manuell geguckt, ob regelmäßige Telegramme an den Wibutler gesendet werden. Dies ist der Fall. Unser Haus ist auch recht klein (80 qm Wohnfläche auf 2 Etagen) und der Wibutler recht zentral positioniert, das ich nicht davon ausgehe, es gibt dort Probleme.

    Schönen Dank und viel Grüße

  • Global Moderator

    Hallo wibutlerroehl,

    vielen Dank für deine Antwort! Für eine Zeitregel zur Heizungssteuerung muss nur der jeweilige Stellantrieb ausgewählt werden. Bitte nicht die Temperatursensoren zusätzlich zeitlich einbinden. Dies kann zu Fehlern führen.
    Falls Sie dies einmal überprüfen können, würden wir uns über eine kurze Antwort freuen.

    Mit freundlichen Grüßen
    dein wibutler Support

  • Hallo Support-Team,

    ich werde die Raumbediengeräte dann nur den jeweiligen Räumen zugeordnet lassen und sie aus der Zeitregel entfernen, so dass nur noch die Stellantriebe in den jeweiligen Zeitregeln verbleiben.

    Ich gebe Bescheid, was passiert. Wäre klasse, wenn es dann gelöst ist.

    Vielen Dank bis hierhin schon einmal.

  • @wibutlersupport

    So, ich kann bisher halbe positive Meldung geben.
    Die Räume scheinen soweit wieder zu reagieren, habe nun die Stellmotoren ohne den jeweils zugehörigen Afriso-Fühler in die Regeln integriert.

    Einzig im Büro scheint der Fehler noch vorhanden zu sein (auch wenn der Fühler 25 Grad meldet, bleiben die Stellmotoren bei 20 Prozent Ventilhub stehen)...

    Der einzige Unterschied vom Büro zu allen anderen gesteuerten Räumen besteht darin, dass dort über einen Fühler zwei zugeordnete Stellmotoren gesteuert werden. Dies hatte anfangs auch tadelos funktioniert.

    Ich kann am Wochenende die beiden Stellmotoren noch einmal neu einbinden und dann berichten.

    Zunächst einmal vielen Dank an den Support, der Ansatz scheint bei mir ja schon etwas bewirkt zu haben.

  • @wibutlerroehl

    ich habe auch eine Einzelraumregelung mit dem Wibutler und insgesamt 9 Stück Afriso FT realisiert, als Aktoren habe ich die Eltako FAE14SSR die auf die Fussbodenheizung wirken und 1 Stück Stella E für den Badheizkörper.
    Mein Haus ist ebenfalls sehr klein, ca. 95 m² auf KG/EG/DG.

    Ich habe ebenfalls das von dir beschriebene Problem. Bei mir sind es immer sporadisch einige Raumregelkreise die ein Eigenleben was die Solltemperatureinstellung betrifft führen. Meißt sind es die gleichen (aktuell 2) die nach kurzer zeit immer wieder einen anderen Sollwert bekommen als es der Heizplan, oder die manuelle Vorgabe über die App vorsieht.
    Bei mir wird der falsche Sollwert dann auch von der Wibutler App angezeigt! Da die Regelung in einem Ferienhaus verbaut ist, in dem meistens das Profil Urlaub aktiv ist und alle Heizkreise auf 10 °C abgesenkt werden, sehe ich sehr schnell wenn hier was aus dem Ruder läuft. Die Heizkreise bekommen nach kurzer Zeit die Sollwerte die am Afriso FT eingestellt ist - obwohl diesen keiner berührt hat! Es ist nämlich keiner im Haus.

    Glaub mir, ich habe sehr, sehr viel ausprobiert - viel mehr als es das ganze Ding wert ist. Leider ohne Erfolg. Ich habe Sensoren/Aktoren mehrfach neu eingelernt, die Regeln wieder neu erstellt, die Grundrisse wieder bestückt, etc....
    Ich habe Standorte der Sensoren und des Wibutlers geändet und ausprobiert. Ich habe Repeater installiert. Alles ohne Erfolg! Das absurde ist, nach jedem neu einlernen waren es andere Regelkreise die verrückt spielten. Es sind auf jeden Fall immer 1-4 von 9 die verrückt spielen.

    Der Support, war nicht hilfreich. Nachdem einige mögliche Fehlerquellen schnell ausgeschlossen waren, blieb dem Support nach als einziger möglicher Grund - die Funkreichweiten! Das habe ich mit Repeatern und Standortgetüftel ebenfalls ausgeschlossen. Wie gesagt das Haus ist klein, wenn es da am Empfang hapert, taugt es nichts!

    Wie oben bereits erwähnt, werden immer wieder nach kurzer Zeit die Sollwerte die direkt an den Sensoren eingestellt sind im System gesetzt. Daher hab ich mittlerweile die Afriso FT´s unter Verdacht. Ich werden nun bei einem betroffen Regelkreis den Afriso Sensor FTM T/TF installieren, beobachten und berichten.

    Nun würde mich interessieren ob bei dir auch die Solltemperatur in der Wibutler App auf den am Afriso FT eingestellten Wert verändert wird?

    Ich freue mich auf deine Antwort und hoffe wir können das Problem doch noch lösen und den damit verbundenen Frust endlich vergessen!

  • Global Moderator

    Hallo @joachimgrimmer,

    welche Firmware befindet sich aktuell auf dem wibutler?

    Mit freundlichen Grüßen
    dein wibutler Support

  • @wibutlersupport

    auf dem Wibutler befindet sich die Version 2.2

    Grüße

  • Global Moderator

    Hallo @joachimgrimmer,

    folgendes Verhalten haben wir vor einiger Zeit festgestellt.
    Der von Hand oder über die Regel eingestellte Sollwert wird von dem Gerätesollwert überschrieben. Dies liegt daran, dass der Sensor (Afriso FTF) einen neuen Wert sendet. Zum Beispiel wenn 25 °C eingestellt wurden, sendet der Sensor regelmäßig 0xC6. Zu einem nicht definierten Zeitpunkt (ohne verstellen am Drehrad) sendet der Sensor 0xC5 was immer noch 25 °C entspricht, aber als neuer Wert versendet wird. Dieser neue Wert wurde als Benutzeraktion gewertet. Dadurch wurde der von der Regel eingestellte Sollwert überschrieben.
    Dieses Verhalten haben wir in Version 2.4 behoben indem die Sollwertveränderung durch den Temperatursensor einen bestimmten Wert (>0,3K) überschreiten muss bevor der wibutler diesen als Veränderung annimmt.

    Dein Problem sollte also mit einem Update auf Version 2.4 behoben sein.

    Mit freundlichen Grüßen
    dein wibutler Support

  • Hallo @wibutlersupport

    schön, dass es scheinbar eine Lösung gibt - ich werde es testen!

    Jetzt muss ich trotzdem noch meinem Frust etwas Luft verschaffen.
    Ich habe völlig unnütz unzählige Stunden mit der Fehlersuche und Behebung verbracht - alles wertvolle Lebenszeit einfach weggeworfen! Ich hätte diese Zeit z.B. mit meinen Kindern verbringen können, oder sonst irgendwie sinnvoll nutzen!

    Ich habe euch bereits im vergangen Oktober mit der Problematik konfrontiert, dazu gab es ein Supportticket. Ich habe daraufhin an Funkreichweiten mit Repeatern, mehrfaches neues Aufsetzen und schlussendlich vorgestern, zu allem Überfluss, mit anderen Sensoren herumlaboriert. Und das obwohl euch der Fehler bereits seit einiger Zeit bekannt war. Mein Supportticket verlief sich im Sande! Damit muss ich euch derzeit leider eine schlechte Supportnote geben.

    Wünschenswert wäre ein vernüftiger Changelog in dem detailliert bekannte und behobene Probleme gelistet sind.

    Ich gebe die Hoffnung nicht auf
    Beste Grüße
    Joachim Grimmer

  • Global Moderator

    Hallo @joachimgrimmer,

    vielen Dank für deinen Vorschlag.
    Es tut uns leid, dass du scheinbar nicht kontaktiert wurdest nachdem der Fehler identifiziert und behoben wurde. Das Support-Ticket verlief sich allerdings nicht im Sande. Ganz im Gegenteil, aufgrund deiner Meldung haben wir einen Testaufbau erstellt um den Fehler zu identifizieren. Dieser Test hat sich allerdings einige Zeit hingezogen, da die Telegramme leider nur unzyklisch verändert versendet wurden und wir auf "falsche" Telegramme warten mussten um diese auswerten zu können. Wir bedauern dass du keine Rückmeldung bekommen hast und werden weiter an unserer Transparenz arbeiten und versuchen regelmäßig Feedback zu den unterschiedlichsten Themen zu geben.

    Mit freundlichen Grüßen
    dein wibutler Support

  • Hallo,

    ich kann bestätigen, mit FW 2.4 tritt der beschriebene Fehler nicht mehr auf.

    Bei aller geäußerter Kritik, möchte ich mich auch lobend äußern.
    Ich nutze überwiegend die Heizungsregelung (Fussbodenheizung mit FAE14SSSR), Wassermelder mit Absperrung Hauptleitung, Gartenbewässerung, Rauchmelder und eher unbedeutendere Lichtanwendungen.

    Bei der Heizungsregelung nehme ich auch Einfluss auf die Wärmeerzeugung und den Heizkreis um Solarerträge zu optimieren. Die Umsetzung ist mit den aktuellen Möglichkeiten gegeben, wenn auch noch recht rudimentär.
    Vorerst bin ich damit jedoch zufrieden, wie auch mit den sonstigen von mir genutzten Funktionen.

    Auch ein großes Lob an den Android-Entwickler, die App ist top!

    Bitte unbedingt an der Entwicklung komplexer Regeln arbeiten, dann vervielfachen sich die Möglichkeiten und das Potential, eben auch zur Umsetzung von Funktionen zur Steigerung der Energieeffizienz.

    Grüße
    Joachim Grimmer