FSB61NP Unterstützung vor Produktion KW14/2014


  • Der Wibutler unterstützt "Eltako Funkaktor für Beschattungselemente und Rollladen - FSB61NP - minimale Produktversion: V0.1; KW14/2014 " Es wären schön wenn auch die FSB61NP vor 2014 (bis min. 20111) unterstützt werden würden. Ist schon klar dass die älteren Versionen nicht den vollen Leistungsumfang haben wie ein FSB61NP ab 2014. Aber im Moment fühlt man sich als "Enocean" Pionier bestraft: Die teure Eltako Software für Windows+ Gateway wird nicht mehr supportet und läuft auch nicht mehr ab Win8. Somit sehr sehr viel Geld umsonst ausgegeben. Dieses war der Grund warum wir nicht mehr ein "herstellereigenes" Programm und Gateway einsetzen wollten.

  • @midoka Der Grund, warum die älteren FSB61 Aktoren nicht kompatibel sind, liegt in der bis dahin nicht vorhandenen eindeutigen Rückmeldefähigkeit. Wer dennoch seine alten FSB Aktoren ansteuern möchte, kann es ohne Rückmeldung mit einem Aktortyp versuchen, der unter dem Hersteller Remeha zu finden ist. Hiermit kann lediglich nur "auf" oder "ab" gefahren werden, da die Steuertelegramme als typische Tastertelegramme gesendet werden. Dazu ist das entsprechende Telegramm richtig im Aktor einzulernen. (Position 1 und 3)

  • Hallo, vielen Dank für die Rückantowrt. Ich habe seit 2011 die Weiterentwicklung des FSB61 mitgemacht und auch ungewollt Aktoren mit Produktion nach 2014 (durch defekte ältere) im Einsatz. Schon in der Eltako Smart home software war es bei den alten Aktoren so geregelt, dass man anhand der Laufzeit die Rolladen zwar um x% zufahren konnte, aber unbekannt war von welchem Punkt ma startet... Aufgrund wie Sie geschrieben haben des fehlenden Startpunktes.
    Aber nun zurück zun den Aktoren: Im Wibutler finde ich nur bei Remeha ein Kesselmodul aktor. Habe ich was übersehen?
    Wäre es nicht doch möglich die "einfachen FSB61" mit aufzunehmen?

  • @midoka Hallo, es tut mir leid, habe mich beim Aktor Typ geirrt. Ich meinte den Universalaktor vom Hersteller "Enocean" . Ich habe es gerade noch einmal ausprobiert. Lernt man diesen auf Position "min" ein, wirkt er wie ein Richtungstaster (stoppen ist möglich), jedoch ist ohne eine Sichtkontrolle und fehlender Rückmeldung der Zustand und die Aktivität (Fahrmodus oder Stop) nicht erkennbar. Lernt man den Aktor auf Position 1+3 ein, wirkt er wie ein Zentraltaster ohne Stoppmöglichkeit. Die Endlage wird so immer erreicht, auch durch mehrmaliges Betätigen des gleichen Schaltbefehl. Kleiner Tipp noch:
    Da der Software-Aktor beim Einlernvorgang auf keine Rückmeldung wartet, kann dieser vorab angelegt werden und erst danach im FSB61 eingelernt werden.
    Dabei gilt dann folgende Zugehörigkeit :
    Position 3=Hoch=Schaltbefehl I
    Position 1=Runter=Schaltbefehl 0
    Ich hoffe, dass dieser Vorschlag die ältere FSB61 Generation dennoch wibutler tauglich macht.